IDO MOVEMENT FOR CULTURE

Journal of Martial Arts Anthropology


Abstract - Bildung als Ausweg „des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmundigkeit“ - Zum Bildungsverstandnis und zur Konzeption einer zeitgemaßen Sport- und Bewegungspadagogik

Wenn ich vom Sport spreche, meine ich dasjenige bewegungskulturelle Phänomen, das sich – ausgehend vom angelsächsischen Kulturraum – durchgesetzt hat und durch einen wettbewerb­sorientierten Leistungsbegriff gekennzeichnet ist. Einfach ausgedrückt: Im Sport werden Wettkämpfe ausgetragen, es wird gemessen und bewertet und es werden Preise in Form von Urkunden, Pokalen oder finanziellen Gratifikationen verliehen. Es wird gegen einen sportlichen Gegner konkurriert, der Wettkampf ist der symbolische Höhepunkt und der Zielpunkt des Übens und Trainierens.